-->

Rückhaltung

GEO PROTECT®-Speicher und GEO PROTECT®-Tragschichtspeicher

GEO PROTECT®-Speicher sind die nachhaltige Lösung für die Regenrückhaltung mit einer Nutzungsdauer größer 100 Jahren. Dies wird durch die naturnahe Abdichtung mit der GEO PROTECT®-Bentonitbahn gemäß DIN-EN 1610 ermöglicht welche durch Selbstheilungseffekte mechanische Beschädigungen direkt verschließt. Durch die Vorteile des GEO PROTECT®-Speicherminerals ist darüber hinaus ein sehr oberflächennaher Einbau ohne Notwendigkeit eines Längsgefälles möglich.

Freie Formgebung

Je nach Lage der Entwässerungspunkte kann der GEO PROTECT®-Speicher in länglicher Bauweise, vergleichbar zu einem Stauraumkanal, oder in kompakter Bauweise, wie ein zentrales Rückhaltebecken nur unterirdisch, geplant werden. In beiden Fällen ist die Formgebung komplett frei, sollte sich aus Kostengründen aber an den Verlegemaßen der GEO PROTECT®-Bentonitbahn orientieren.

GEO PROTECT®-Modul

Die angeschlossenen Abflüsse werden immer über ein GEO PROTECT®-Modul zugeführt. Ist keine Vorbehandlung notwendig, dient das GEO PROTECT®-Modul zum dauerhaften Schutz des GEO PROTECT®-Speichers vor einem Verlust des Rückhaltevolumens und zur Zentralisierung der Wartung auf das GEO PROTECT®-Modul. Der eigentliche GEO PROTECT®-Speicher ist immer wartungsfrei. Somit ist auch ein direkter Anschluss an das GEO PROTECT®-Modul ohne vorherigen Absetzschacht möglich, was das Leitungsnetz und den -querschnitt reduziert sowie den GEO PROTECT®-Speicher direkt in das Grundleitungsnetz integrierbar macht.

GEO PROTECT®-Speicher entlasten das Grundleitungsnetz

Die Hydraulik im GEO PROTECT®-Speicher ist so ausgelegt, dass die angeschlossenen Abflüsse über das GEO PROTECT®-Modul aufgenommen und bis zum nächsten Zufluss an den GEO PROTECT®-Speicher abgegeben sind. Im Ablauf ist sichergestellt, dass mindestens der Drosselabfluss aus dem GEO PROTECT®-Modul zum Drosselschacht abfließt. Der GEO PROTECT®-Speicher hat somit bereits eine entlastende Wirkung für das Grundleitungsnetz.

Verschiedene Bauweisen für jede Anforderung

Bei allen GEO PROTECT®-Speichern sind die Seiten- und Sohlflächen mit der wasserundurchlässigen und bodenstabilisierenden GEO PROTECT®-Bentonitbah ausgekleidet.
  GEO PROTECT®-Speicher

Grafik, GEO PROTECT®-Speicher mit FiltraTex®

Abflüsse werden in diesem Beispiel dezentral an das GEO PROTECT®-Modul FiltraTex® angeschlossen und über dieses in dem GEO PROTECT®-Speicher verteilt bzw. der Grundleitung zum Drosselschacht übergeben. Die Seiten- und Sohlflächen des GEO PROTECT®-Speichers sind mit der GEO PROTECT®-Bentonitbahn abgedichtet. Abgedeckt wird der Speicher mit dem GEO PROTECT®-Rieselschutzvlies.

Sind stark belastete Böden vorhanden, deren Aushub und Abtransport mit großen Kosten verbunden ist, oder soll der Ersatz an Schottertrag- und Frostschutzschicht maximiert werden, bietet sich der GEO PROTECT®-Tragschichtspeicher als Bauform an.
Die patentierte Bauform ermöglicht es, auf zusätzlichen Aushub für den Rückhalteraum zu verzichten, da nur der notwendige Aushub für den Rohrgraben und für den Oberbau zur Schaffung des Rückhalteraums genutzt wird.
  GEO PROTECT®-Tragschichtspeicher

Grafik, GEO PROTECT®-Tragschichtspeicher mit gedichtetem Rohrgraben

Abflüsse werden in diesem Beispiel über den gedichteten Rohrgraben in den auflagernden GEO PROTECT®-Tragschichtspeicher eingeleitet. Die Seiten- und Sohlflächen sind mit der GEO PROTECT®-Bentonitbahn abgedichtet. Abgedeckt wird der Speicher mit dem GEO PROTECT®-Rieselschutzvlies.

Gerade im direkten Vergleich zu anderen Produkten werden die Vorteile der GEO PROTECT®-Speicher besonders deutlich.
  Vergleich mit anderen Produkten

Folgender Vergleich basiert auf einem identischen Rückhaltevolumen welches über eine unterirdische Regenrückhaltung unter befestigten Außenflächen mit LKW-Verkehr geschaffen werden soll. Aufgrund der geringsten Flexibilität wurde der Aushubkoffer für eine Füllkörperrigole (2) als Vergleichsquerschnitt für den Stauraumkanal (1) sowie den GEO PROTECT®-Speicher mit Lava (3) und Hartgestein (4) gewählt.


Grafik, GEO PROTECT®-Speichervergleich

 

Technische Parameter

 

   Aushub  Verdrängungs-
 masse
 zusätzliche
 Tragschicht
  108 %  68 %  0 % 
  100 %  100 %  100 % 
  61 %  92 %  0 % 
  42 %  63 %  -121 % 

Grafik, GEO PROTECT®-Speichervergleich

So benötigen Füllkörperrigolen und Stauraumkanäle trotz Speicherkoeffizienten von 95 % und 100 % einen größeren Aushub als GEO PROTECT®-Speicher. Die Verdrängungsmassen sind bei der Füllkörperrigole größer als bei allen drei anderen Bauarten.

Referenzen zu diesem Thema    


Alle Referenzen